Trägerverein der Rad- und Para-Cycling-Strassen-WM 2024 gegründet

05.12.2019 - Medienmitteilung

Zurück zu Aktuell

Im März 2019 vergab der Radsportverband Swiss Cycling die Rad- und Para-Cycling-Strassen-Weltmeisterschaften 2024 nach Zürich. Für die Planung und Durchführung des sportlichen Grossanlasses haben Swiss Cycling sowie Stadt und Kanton Zürich einen Trägerverein gegründet. An der ersten Vorstandssitzung wurde Olivier Senn zum sportlichen Leiter gewählt.

Die Rad-Strassen-Weltmeisterschaften finden 2024 zum vierten Mal nach 1923, 1929 und 1946 in Zürich statt. Das entschied der Radsportverband Swiss Cycling im Frühjahr 2019. Nun beginnt die Planungsphase. Swiss Cycling sowie Stadt und Kanton Zürich haben den Trägerverein «Verein UCI Weltmeisterschaften Rad und Para-Cycling Strasse Zürich 2024» gegründet. An seiner ersten Sitzung hat der Vorstand den ehemaligen Tour-de-Suisse-Direk-tor Olivier Senn zum sportlichen Leiter gewählt. Der Verein wird seine Tätigkeiten Anfang 2020 aufnehmen.

Das Präsidium des Trägervereins übernimmt Patrick Hunger, Co-Präsident von Swiss Cyc-ling. Die weiteren Vorstandsmitglieder vertreten Swiss Cycling sowie die Stadt und den Kan-ton Zürich: Markus Pfisterer (Geschäftsführer Swiss Cycling), Norbert Müller (Stabschef Pro-jektstab Stadtrat), Urs Schmidig (Direktor Sportamt Stadt Zürich), Stefan Schötzau (Amtschef Sportamt Kanton Zürich) und Erika Herzig (Sicherheitsdirektion Kanton Zürich).

(Gemeinsame Medienmitteilung des Kantons Zürich mit Swiss Cycling und der Stadt Zürich)

Zurück zu Aktuell