Soforthilfe für den kantonalen Sport ist schnell angelaufen

01.04.2020 - Mitteilung

Zurück zu Mitteilungen

Die Soforthilfe der Sicherheitsdirektion (2 Mio. Franken) für Sportvereine, Sportverbände und andere Nonprofit-Organisationen aus dem kantonalen Sport ist schnell angelaufen: 24 Eingaben hat das Sportamt des Kantons Zürich bereits via Online-Formular erhalten, zwei Zahlungen zur Sicherung der Liquidität hat das Sportamt bereits ausgelöst.

Der Regierungsrat des Kantons Zürich hat am 18. März 2020 im Rahmen seines Corona-Pakets beschlossen, Soforthilfe für Sportvereine, Sportverbände und weitere Nonprofit-Organisationen zur Verfügung zu stellen. Die ersten zwei Eingaben erfolgten bereits am 20. März 2020.

«Da wir sofort ein Online-Formular aufgeschaltet haben, das auf die Bedürfnisse der betroffenen Vereine zugeschnitten ist, konnten wir sehr schnell auf die dringendsten Anfragen unserer kantonalen Vereine reagieren», erklärt Stefan Schötzau, Amtschef des Sportamts Kanton Zürich. «Eine erste Zahlung konnten wir bereits am letzten Freitag (27.3.2020) auslösen, so dass die Liquidität der Organisation auf Anfang April gesichert werden konnte.»

Bei allen Eingaben gilt: Die dringendsten Fälle, bei denen für notleidende Vereine die Sicherung der Liquidität in den nächsten Wochen im Vordergrund steht, werden vom kantonalen Sportamt prioritär behandelt.

Koordination mit den Städten sowie Bund

Mit dem Corona-Paket will der Regierungsrat die wichtigen gemeinnützigen Sportstrukturen im Kanton Zürich aufrechterhalten, damit der Sport auch über diese ausserordentliche Situation hinaus seine Leistungen erbringen kann. Da auch Gemeinden, wie die Stadt Zürich oder die Stadt Winterthur, ihre Absichten geäussert haben, dass sie den kommunalen Sport unterstützen wollen, laufen bereits Absprachen zwischen den jeweiligen Sportämtern und dem Kanton Zürich über das weitere Vorgehen. «Mittlerweile haben wir mehr Informationen darüber, wie die Gemeinden und das Bundesamt für Sport den Schweizer Sport unterstützen wollen», sagt Stefan Schötzau. «Wir sind jedoch froh, dass wir mit unserem schnellen Vorgehen bereits mehreren Sportorganisationen im Kanton mit finanzieller Unterstützung oder auch Beratung Sicherheit geben konnten.»

Die Sportvereine und -verbände sowie Nonprofit-Organisationen aus dem Kanton Zürich können weiterhin ihre Unterstützungsgesuche einreichen.

Zurück zu Mitteilungen