Symposium Nachwuchsförderung 2017

Sporttalente und ihre Eltern

Die Karriere von Sporttalenten wird entscheidend von den Eltern geprägt. Das Bekenntnis zum Spitzensport eines Talents ist gleichzeitig ein Familienbekenntnis und erfordert einen enormen Einsatz an Zeit, Geld und Vielem mehr. Diese Herausforderung müssen Eltern im Gegensatz zu den Trainerinnen und Trainern meist ohne Erfahrung im Nachwuchsleistungssport bewältigen. Am 5. Symposium Nachwuchsförderung beleuchteten wir das Thema «Sporttalente und ihre Eltern». Dr. Denise Beckmann, welche als Sportpsychologin unter anderem ein Elterncoaching-Konzept für die Nachwuchsabteilung des FC Bayern München erarbeitet hat, befasste sich mit dem Einfluss und Einbezug von Sporteltern. Dr. Udo Meinhardt ist ein auf Wachstum, Pubertät und Sportmedizin spezialisierter Kinderarzt und berichtete, worauf beim Leistungssport und der körperlichen Entwicklung geachtet werden muss. Ausserdem stellten wir das Elterncoachingprojekt «sporteltern.zh» vor.

In Gruppen wurde zum Thema Umgang und Einbezug von Sporteltern angeregt diskutiert und auf einem Bewertungs-barometer mögliche weitere Schritte des Projektes bewertet.
Zusätzlich schauten wir mit David Egli, Leiter Abteilung Sport Swiss Olympic, auf das System Nachwuchsförderung 2018. Ein Interview mit Angelica Moser, Stabhoch-springerin und Nachwuchssportlerin der Stadt Zürich 2015, und ihrer Mutter rundete das Thema «Sporttalente und ihre Eltern» ab.diskutiert und auf einem Bewertungs-barometer mögliche weitere Schritte des Projektes bewertet.