Sportangebote in Tagesstrukturen und Tagesschulen

Freiwillige Schulsportkurse als Chance

Mit dem Ausbau der schulergänzenden Tagesstrukturen auf Volksschulstufe und der zunehmenden Einführung von Tagesschulen verbringen Kinder immer mehr Freizeit im Umfeld der Schule. Sport und Bewegung sollten idealerweise bereits bei der Konzeption einer Tagesschule bzw. der schulergänzenden Betreuung in der Planung des Freizeitangebots berücksichtigt werden.

Freiwillige Sportkurse stellen eine grosse Chance für schulergänzende Tagesstrukturen und Tagesschulen dar. Sie ermöglichen eine sinnvolle Freizeitgestaltung, die den Kindern und Jugendlichen Spass macht, ihre Gesundheit und Entwicklung fördert und erst noch mit finanziellen Mitteln von Jugend+Sport und kantonalem Sportfonds unterstützt werden.

Freiwillige Sportkurse können beispielsweise über Mittag im Rahmen des Mittagstischs oder im Anschluss an den Unterricht am Nachmittag während der Betreuungszeit stattfinden. Idealerweise stehen freiwillige Schulsportkurse allen Schülerinnen und Schülern einer Schule offen.

Unterstützung von freiwilligen Schulsportkursen

Freiwillige Sportkurse der Tagesstrukturen können beim kantonalen Förderprogramm schulsport.zh angemeldet werden. 

Weitere Informationen zu schulsport.zh finden Sie hier.

Projekte zur Sport- und Bewegungsförderung

Kinder mit grossen Bällen

Projekte zur Sport- und Bewegungsförderung in den schulergänzenden Tagesstrukturen haben zum Ziel, freiwillige Schulsportkurse sowie Sport- und Bewegungsförderungsmassnahmen in die Strukturen der schulergänzenden Betreuung zu integrieren. Mit dem Ziel, dass sich die betreuten Schülerinnen und Schüler mindestens eine Stunde täglich bewegen.

Folgende Massnahmen zeichnen Tagesstrukturen aus, die Sport- und Bewegungsförderung in den Betreuungsalltag integrieren:

  • Die Sport- und Bewegungsförderung ist im Leitbild der Tagesstruktur bzw. im Schulprogramm der Tagesschule verankert.
  • Es besteht ein auf die individuellen Gegebenheiten abgestimmtes Konzept für die Umsetzung von Sport- und Bewegungsförderungsmassnahmen in der Tagesstruktur.
  • Es werden altersspezifische freiwillige Schulsportkurse während den Betreuungszeiten bzw. regelmässige Sportangebote in Zusammenarbeit mit lokalen Sportvereinen angeboten. Die freiwilligen Schulsportkurse stehen nach Möglichkeit allen Schülerinnen und Schülern der Schule offen.
  • Die Räumlichkeiten und Aussenanlagen der Tagesstruktur bieten vielseitige altersspezifische Bewegungsmöglichkeiten und es steht Sportmaterial für drinnen und draussen zur freien Verfügung.
  • Das Betreuungsteam führt begleitete Bewegungsausflüge durch (z.B. Wald, Park, Hallenbad, Eisfeld).
  • Bietet eine schulergänzende Tagesstruktur zusätzlich Ferienbetreuung an, organisiert das Betreuerteam Bewegungsausflüge und bietet den betreuten Kindern vielseitige sportliche Aktivitäten an.
  • Mitarbeitende der Tagesstruktur besuchen Weiterbildungen zum Thema Sport- und Bewegungsförderung für Kinder.

Modell-Projekt TagesSchulSport Winterthur

Das Projekt TagesSchulSport bringt Bewegung und Sport in die Tagesschulen. Die Schülerinnen und Schüler der teilnehmenden Schule können an attraktiven freiwilligen Schulsportkursen teilnehmen und profitieren von vielseitiger Bewegungsförderung in den Tagesstrukturen.

Informationen über das wegweisende und sehr erfolgreiche Projekt finden Sie auf der Website des Sportamts Winterthur.

Lesen Sie ausserdem den Artikel zum Projekt im Schulblatt des Kantons Zürich 4/2012 auf den Seiten 16 und 17.

Unterstützung von Projekten zur Bewegungs- und Sportförderung

Das kantonale Sportamt unterstützt die Pilotphase von Projekten zur Integration von Sport- und Bewegungsförderung in die schulergänzenden Tagesstrukturen (z.B. TagesSchulSport) gemäss den Richtlinien für die Unterstützung von Sportprojekten im ungebundenen Sport aus dem Sportfonds des Kantons Zürich.

Informationen zur Unterstützung von Sportprojekten aus dem Sportfonds des Kantons Zürich finden Sie im Bereich Sportfonds.