Sportfonds Kanton Zürich

Erträge aus Glückspielen und Sportwetten

Jedes Jahr werden in der Schweiz für Hunderte von Millionen Franken Zahlenlotto gespielt, Lose gekauft und Sportwetten getätigt. Ein Teil der Gewinne aus diesen Aktivitäten kommt dem Sport zu Gute. Sie werden nach einem bestimmten Schlüssel (Bevölkerungszahl und Einsätze pro Kanton) auf die Kantone verteilt und sind von diesen für den Jugend- und Breitensport einzusetzen.

Auch der Sport im Kanton Zürich profitiert

Das Sportamt ist gemäss Verordnung über das Sportamt und die kantonale Sportkommission zuständig für die Belange des kantonalen Sportfonds. Jährlich fliessen rund 23 Millionen Franken in den kantonalen Sportfonds.   

Pro Jahr werden maximal 6.3 Millionen Franken der jährlich in den Sportfonds fliessenden Mittel gemäss Leistungsvereinbarung dem Zürcher Kantonalverband für Sport (ZKS) zur treuhänderischen Verwaltung überwiesen. Der ZKS bearbeitet die Gesuche um Unterstützung seiner Mitgliederverbände und deren Vereine und stellt Antrag über die Verwendung dieses sogenannten Verbandsanteils. Mit dem Verbandsanteil werden vor allem Aktivitäten, Ausbildungen und Sportmaterial von Sportverbänden und -vereinen des ZKS unterstützt.

Die restlichen rund 16 Millionen Franken der jährlichen Sportfondsmittel werden für den baulichen Unterhalt des kantonalen Sportzentrums Kerenzerberg, für Sportanlagen, für Sportveranstaltungen sowie für Projekte des Sportamts bzw. Sportprojekte von Dritten eingesetzt.

Swisslos-Filmbeiträge über unterstützte Projekte und Veranstaltungen

Skillspark Winterthur

Start / Stop Ton aus / ein Zurück

World Cup Boogie-woogie

Start / Stop Ton aus / ein Zurück